Dievole bereich

Dievole Bereich

Dievole, ein einzigartiges Fleckchen Erde

image2

 

Dievole erstreckt sich über eine Fläche von 400 Hektar auf dem Gebiet des Chianti Classico in Vagliagli, ungefähr 12 km nördlich von Siena. Ausgehend von dem kleinen Dorf und der antiken Villa Dievole, die die Talebene aus ihrer Lage ab 450 Metern über dem Meeresspiegel prägt, fällt der Grundbesitz nach Süden/Osten in die weichen Hügel auf ungefähr 300 m über dem Meeresspiegel ab.

Ein Ort mit Allen, gesäumt von Zypressenbäumen, führt ins Herz des Landgutes und von dort eröffnet sich ein wundervoller Blick auf die Toskana, über das dichte Netz weißer Pfade und großer Wälder, im Wechselspiel mit Olivenhainen, Weinbergen und Bauernhäusern. Eine unvergessliche Landschaft wo sich Natur, Kultur und die Arbeit des Menschen über die Jahrhunderte hinweg in einer herzzerreißenden Schönheit ausdrücken, die die Welt verzaubert.

Hier werden Wein und extrareines Olivenöl seit beinahe 1000 Jahren hergestellt, stets im Kampf mit einem Klima, das alles andere als wohlwollend ist. Das „chiantesische” Klima macht in Dievole keine Ausnahme, wo die Winter streng und oft verschneit sind und wenige ruhige Frühlingsmonate später die sonnigen und heißen Sommer folgen. Erst Ende September wird die Sonne sanfter und während die Temperaturen sinken, beginnt die Landschaft langsam in herbstlichen Farben zu leuchten.

Die Jahreszeiten und die Arbeiten haben dennoch im Laufe der Zeit in Dievole ihr Gleichgewicht gefunden und heute stellt sich das Landgut als harmonisches System dar, in dem Qualität in jeder Handlung zu finden ist.

Der Chianti Classico, ein toskanischer Traum

image1

 

Chianti Classico ist ein weitläufiges Gelände, durchsetzt mit kleinen Dörfern zwischen den Städten Florenz und Siena, zwei wahrhaftige Kulturhauptstädte Europas. Eine Region antiker Traditionen in denen der Mensch seit den Etruskern sein Erbe hinterließ und in der sich auch heute die Architektur mit höchstem Respekt Ausdruck verleiht. Es ist der Liebe der Bewohner zu ihrer Region zu verdanken, dass heute der Name „Chianti Classico” eine glückliche Verbindung zwischen Natur und Mensch, zwischen Historie und Innovation, zwischen Land und Poesie, zwischen Essen und guter Lebensart hervorruft.

Bekannt in aller Welt für die vielen Produkte höchste Qualität, unter denen der eigene Wein Chianti Classic DOCG (mit kontrollierter und garantierter Ursprungsbezeichnung) hervorsticht und seit dem Jahre 2001 auch das extrareine Olivenöl DOP Chianti Classico, ist diese Region mit einer Fläche von ungefähr 70.000 Hektar auch eines der ältesten offiziell anerkannten Anbaugebiete. Seine Produktionsgrenzen wurden im Jahr 1716 vom Großherzog der Toskana, Cosimo III, festgelegt, der vorher auch bereits die Vorschriften für die Produktion, den Schutz, den Verkauf und den Namen des Weines erließ, der hier bereits seit Jahrhunderten hergestellt wurde. Das Symbol, heute wie damals, ist der schwarze Hahn, als Erinnerung an eine sagenumwobene Herausforderung zwischen zwei rivalisierenden Städten.