CREA ACCOUNT

*

*

*

*

*

*

PASSWORD DIMENTICATA ?

*

Geschichte

Das Menschliche und das Göttliche

Im 11. Jahrhundert begann der Mensch Dieulele zu erschaffen und in einer außergewöhnlichen Symbiose machte umgekehrt Dievole den Menschen. Rodolfino, Sohn des verstorbenen Ardimanno, und Vinizio, Sohn des verstorbenen Sichelmo, zahlen zwei Kapaune, drei Brotlaibe und sechs Luccaner Münzen aus gutem Silber für das Versprechen des Göttlichen, einen Weinberg im Dieulele – dem göttlichen Tal: Das geschah am 10. Mai 1090.
In dieser Zeit entdeckt der Isländer Leif Erikson Nordamerika, die Chinesen entdecken das Schießpulver, in Bologna wird die weltweit erste Universität eröffnet, Rom von den Normannen besetzt und Papst Urban II erobert Jerusalem. Ein Teil Dievoles ist mehr als neun Jahrhunderte alt, ein anderer gerade erst entstanden.

storia 1
storia 2

Liebe in Dievole

Edelfrau Ildegonda Camaiori war die letzte Adlige auf Dievole. Anlässlich der Eheschließung mit dem Grafen Giulio Terrosi-Vagnoli am 22. Dezember 1909, schenkte der Verlobte ihr das 361.632 Lire teure Anwesen. Erstes Vermächtnis war das Hauptbuch mit den Namen aller damaligen Bauernfamilien und ihrer Höfe, das zweite waren der Fleiß und die Anstrengungen der Menschen im Chianti bei der Herstellung von Qualitätswein..

TOP
Ihr Warenkorb ist noch leer.

      BUCHEN